Hier steht eine Headline

Hier folgt Inhalt.

Ducon zement

Hauptverursacher ist Zement

5.000.000.000 t Zement werden jährlich weltweit hergestellt.

Damit liegen die CO2-äquivalenten Emissionen dreimal so hoch wie im Flugverkehr und betragen in Deutschland ca. 590 kg je Tonne Zement. 1/3 davon sind prozessbedingt, 2/3 systembedingt (Umwandlung von Kalkstein in Branntkalk).

Trenner pfeil

Geplante) Maßnahmen zur Reduzierung der CO2-Emissionen:

Zementseitig

  • Veränderungen in der Herstellungstechnologie
  • Veränderungen in der Prozesstechnologie
  • Betonseitig
    • Recarobonatisierung
    • Zusammensetzung
    • Bauweisen
      • Gradierte System
      • Schlankere Bauteile aus UHPC
Trenner pfeil

Ökobilanzierung nach DIN EN 14040 und DIN EN ISO 14044 zur:

  • Bestimmung der ökologischen Qualität im Hinblick auf Treibhauseffekt und Ressourcenbeanspruchung von
  • 1m3 DUCON
  • Während der Herstellprozessphasen A1 bis A3

Umweltdaten DUCON

Umweltdaten

Vergleich von DUCON und C20/25 im 4-Punkt-Biegeversuch

Trenner pfeil

Rezyklierbarkeit von DUCON-Bauteilen

Korngrößenverteilung nach DIN 12620 für Körnung 0/32

Mischungsentwurf für Recyclingbeton aus DUCON Rezyklat

grafik 4

Druckfestigkeit C35/45 und Konsistenzklasse F2 werden erreicht.

Sie haben Interesse an DUCON-Beton?