DUCON Security

Schuss- und Durchbruchhemmung

Header DUCON Security

Beschusshemmung

Die engmaschige, räumliche Mikroarmierung der DUCON-Technologie ermöglicht einen hohen Widerstand gegenüber Beschuss. Mit einer Bauteilstärke von nur 10 cm wird bereits die höchste Widerstandsklasse PM9 erfüllt. Zudem gewährleistet der Baustoff Schutz gegen Multihit-Beschuss. Dabei entstehen nur lokale Schädigungen.

Widerstandsklasse gemäß VPAM PM 2007:
PM9 mit d = 8-10 cm (Hartkerngeschosse, auch Wolframkarbid), vgl. FB7

Durchbruchhemmung

Die Durchbruchhemmung ist eine Kenngröße zum Widerstand eines Bauteils gegenüber der Einwirkung von Werkzeugen gemäß eines Tatmittelkataloges. DUCON erfüllt bereits ab einer Bauteilstärke von 7,5 cm die höchste Durchbruchhemmungsklasse RC6.

Widerstandsklassen nach DIN EN 1627:
RC6: d = 7,5 cm
RC5: d = 5 cm

Für erhöhte Anforderungen bei kritischen Infrastrukturen und Kernkraftwerken wurde der Widerstand einer 10 cm starken DUCON-Platte bei einem Durchbruchversuch mit Bohrhammer, Betonsäge, Kernbohrer und Sauerstofflanze ermittelt. Die 10 cm DUCON-Platte mit dem Standardaufbau erfüllt alle Kriterien des Tatmittelkataloges und der entsprechenden Richtlinie. Bei einer 10 cm DUCON-Platte mit speziellem Aufbau ist sogar ein Durchdringen mittels Stemmhammer, Betonsäge und Kernbohrer unmöglich.

Bei der Dimensionierung gilt auch hier folgende Faustformel: DUCON kann bei gleicher Schutzwirkung im Vergleich zu Stahlbeton mit halber Bauteilstärke (und halbem Gewicht) ausgeführt werden.

Sie haben Interesse an DUCON-Beton?

Gerne besprechen wir alle Möglichkeiten und Vorteile für Ihr Projekt mit dem Hochleistungsbeton DUCON.

T +49 6105 2758-31
info@ducon.eu